At­mos­phä­re

Allgemein: Als At­mos­phä­re wird die gasförmige Hülle um Planeten bezeichnet.
Erdatmosphäre: Die gasförmige Hülle um die Erde wird in mehrere Schichten eingeteilt. Die Grenzen zwischen den verschiedenen Schichten werden durch den Temperaturverlauf gestaltet. Die unterste Schicht bis in ca. 7 km (Pole) und 17 km (Äquator) Höhe wird Troposphäre genannt. Es folgen die Stratosphäre (bis 50 km), Mesosphäre (bis 80 km), Thermosphäre (bis 800 km) und die Exosphäre, die den äußersten Rand markiert. Bis in etwa 90 km Höhe ist die Zusammensetzung der Luft recht einheitlich: 78,08 % Stickstoff, 20,95 % Sauerstoff und 0,93 % Argon (+ Aerosole, Spurengase). Wasserdampf kommt in verschiedenen Konzentrationen von 0 % bis gut 4 % vor. In der Erdatmosphäre spielt sich unser Wetter ab.