Blitz

Ein Blitz kann zwischen zwei Wolken mit unterschiedlicher Ladung oder einer Wolken und dem Erdboden auftreten. Blitze sind im Durchschnitt wenige Kilometer lang - können aber zwischen zwei Wolken auch über 100 km lang werden! Während der Entladung entstehen Temperaturen von 20 000 bis 30 000 Grad. Durch diese plötzliche und sehr starke Erhitzung entsteht auch der Donner. Es gibt zwei verschiedene Arten von Erdblitzen: den Negativblitz und den Positivblitz. Beim Negativblitz fließt negative Ladung von der Wolkenunterkante, beim Positivblitz positive Ladung meist von der Wolkenoberkante zum Boden. Die Positivblitze sind deutlich kräftiger und somit gefährlicher, jedoch auch selten (gut 5% sind Positivblitze).